Start Touren, Safaris in Afrika Touren Afrika Süd NO-NJVJ-C Wasserfälle und Tiere 13

NO-NJVJ-C Wasserfälle und Tiere 13

E-Mail Drucken

colibri reisen Wasserfälle und Tiere (Camping) camping safari

Afrika Safari

Botswana: Okavango Delta - Chobe National Park - Zimbabwe: Victoria Falls - Simbabwe Ruins - Matobo National Park - Sambia: Zambezi National Park Canoe Trip

afrika safari tour afrika safari tour

  • CODE: NO-NJVJ-C
  • PREIS 2012: 15.200,-ZAR
  • DAUER: 20 Tage, 19 Nächte
  • MAHLZEITEN: F x 18, A x 17, M x 16
  • ZAHLUNGEN VOR ORT optional (Activity Package): ZAR 8.150
  • EINZELZUSCHLAG: ZAR 480
  • AUSGANGSPUNKT: Johannesburg
  • ENDPUNKT: Johannesburg
  • UNTERKUNFT: Zwei Personen pro Zelt

Termine – Anfrage | Buchen

antelope
bungy
elefant
kingfisher
leopard
lion
mesuwe
okavango
rhino
ride
sambezi
victoria
zebra
01/13 
start stop bwd fwd

Tourenbeschreibung

Tag 1 Botswana - Palapye

Wir verlassen Johannesburg in Richtung Norden nach Botswana, um die Grenze zu überqueren und verbringen unsere erste Nacht in Palapye, das sich an dem Ufer des Flusses Lotsane befindet.

Mahlzeiten: Mittagessen, Abendessen

Tag 2 Khama Rhino Sanctuary - Maun

An diesem Morgen besuchen wir das Khama Nashorn Zentrum, ein von der Kommune betreutes Tiererhaltungs-Projekt, das im Jahre 1992 gegründet wurde, um bei der Rettung der Nashörner zu helfen. Wir kommen in Maun am Nachmittag an und treffen die Vorbereitungen für das Okavango-Delta. Am späten Nachmittag gibt es oft Zeit, um eine lokale Krokodil Farm zu besuchen.

Optionale Aktivität: Krokodil Farm

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 3/4 Okavango Delta

Während unserer Zeit im Delta genießen wir das Beste, was die Natur zu bieten hat. Wir gehen auf Wanderungen in der Natur und wenn möglich erkunden wir das Delta auf einem mokoro (einheimisches Kanu). Das Delta ist das weltweit größte Binnendelta. Die Flüsse, die zum Okavango Delta fließen, haben keinen Durchgang zum Meer und bewässern etwa 15.000 Quadratkilometern der Kalahari-Wüste. Dies ist eine wahrhaft spektakuläre und unvergessliche Erfahrung, wo die wilden Tiere nicht mit den Menschen vertraut sind. Wir reisen in dem Delta auf einem großen 4x4 Fahrzeug – bei hohem Wasserstand während der Saison werden Boote benutzt. Gemeinsam mit einigen der lokalen Bevölkerung bauen wir unserer Bush Camp für die nächsten 2 Nächte auf.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 5 Gweta

Wir verlassen das Delta und fahren nach Osten zum Planet Baobab, der auf halbem Weg zwischen Maun und Nata, liegt in der Nähe der Makgadikgadi Pans. Erkunden Sie den Busch rund um unseren Campingplatz und sehen einige der ältesten Bäume im Baobab Gebiet. Optionale Aktivität: Flug über das Delta Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 6 Kasane - Chobe National Park

Heute geht es Richtung Norden nach Kasane, an den Ufern des Chobe River. Der Nachmittag wird mit Wildbeobachtung auf einer Flusskreuzfahrt verbracht, in dem renommierten Chobe National Park. Dies ist eine hervorragende Gelegenheit, um einige der spektakulären Tiere Afrikas zu sehen.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 7/8/9 Simbabwe - Victoria Fälle

Bei der Ankunft an den Victoria Fällen haben wir Zeit, um für die nächsten Tage unsere Aktivitäten und  Abenteuer zu planen, bevor wir die spektakulären Victoria Fälle besuchen und Sie erleben das Donnern des mächtigen Sambesi Flusses, der sich über 100m tief in die Schlucht stürzt.

Optionale Aktivitäten: Chobe National Park Morgenpirschfahrt, Zambezi Sonnenuntergang Kreuzfahrt mit Abendessen

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen (nur am Tag 7)

Tag 10 Sambia - Livingstone und Zambezi River

Heute überqueren wir die historische Eisenbahnbrücke, die Simbabwe und Sambia an den Victoria Fällen verbindet. Diese Brücke wurde im Jahr 1905 fertig gestellt und wurde gebaut, auf Antrag von Cecil John Rhodes, so dass der Spray der Fälle die Eisenbahnwaggons ummarmen konnte, wenn sie von der einen Seite zur anderen fuhren. Einmal in Sambia wird es eine kurze Pause geben, um zusätzliche Passagiere aufzunehmen und dann haben wir eine lange Fahrt zum Lager für den Abend vor uns.

Mahlzeiten: Mittagessen, Abendessen

Tag 11 Lower Zambezi National Park - Kanu-Trip

Heute beginnen wir unsere Kanutour in den Lower Sambesi Nationalpark. Wir beginnen in den frühen Morgenstunden, wobei wir nur das Minimum der erforderlichen Ausrüstung mitnehmen und wir werden ein "Bush Camping" auf einer Insel an diesem Abend haben, umgeben von Tieren, einschließlich den Nilpferden. Dies ist eine einzigartige Erfahrung, da wir einen langen, langen Weg von jeder Form der Zivilisation entfernt sind!

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 12 Lower Zambezi National Park

Dies ist der zweite Tag, den wir an dem mächtigen Zambezi River verbringen. Wir fahren stromabwärts sodass kaum körperliche Anstrengungen sind erforderlich, um auf dem Fluss zu navigieren und viele schöne Stunden können verbracht werden, indem wir uns einfach treiben lassen und die schöne Landschaft, Vogelwelt und Umgebung genießen. Zu bestimmten Zeiten des Jahres kann es nicht möglich sein auf dem Fluss mit den Kanus zu fahren wegen extremen Temperaturen oder wechselnden Pegelstände. In diesem Fall werden die 2 Tage auf dem Wasser getauscht für 2 Nächte auf einem Hausboot. Exkursion auf dem Lake Kariba.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 13 Kariba

Wir fahren zum berühmten Kariba See (der längste künstliche See der Welt). Wir können uns gut entspannen und den Sonneuntergang geniessen.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 14 Simbabwe - Chinhoyi Caves

Am Morgen gibt es einen Transfer durch den Lower Zambezi National Park und wieder zurück zum LKW. Wenn wir alle wieder zusammen sind, überqueren wir die Chirundu Grenze (manchmal ein zeitaufwendiger Prozess) und erneut sind wir in Simbabwe. Von Chirundu ist es eine nicht lange Reise nach Chinhoyi. Wahrscheinlich am besten bekannt für das Höhlentauchen. Das Chinhoyi Höhlen-System das größte öffentlich zugängliche Höhle System in Simbabwe und nachweislich ein "geheimnisvoller" Bereich.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 15 Harare und Chimanimani National Park

Nach dem Besuch der Höhlen ist es eine kurze Fahrt von Chinhoyi nach Harare, der Hauptstadt von Simbabwe, wo wir kurz anhalten zum Einkaufen, Mittagessen und Exploration. Obwohl Harare nicht viel positive Presse in den letzten 10 Jahren gehabt hat, werden viele überrascht sein, wie sicher und zugänglich diese kleine, moderne Hauptstadt ist. Nach dem Mittagessen fahren wir zu den „Eastern Highlands“ und in den Chimanimani Nationalpark. Das Gebirge trennt Simbabwe und Mosambik und ist ein ideales Gebiet für einige einfache Wanderungen und spektakuläre Landschaft. Falls die Zeit mitspielt, werden wir einen kurzen Spaziergang zu den bekannten Bridal Veil Fällen am späten Nachmittag machen.

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

Tag 16 Die großen Ruinen von Simbabwe

Kein Besuch in Simbabwe sollte ohne den Besuch der weltberühmten „Great Zimbabwe Ruinen“ sein. Aus der Zeit um das 11. Jahrhundert diese Eisenzeit Ruinen sind die Quelle vieler Spekulationen und die Uneinigkeit über die Jahre hinweg. Gebaut ohne jeden Mörtel, einige der Wände sind bis zu 5 Meter hoch und immer noch nach so vielen Jahrhunderten gut erhalten. Diese Site wurde auch die Heimat von 8 geschnitzten Simbabwe Vögel, von denen das Bild auf der Nationalflagge von Simbabwe zu finden ist.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 17/18 Matobo Nationalpark und Bulawayo

Es ist nicht eine lange Fahrt nach Bulawayo und den Matobo National Park (auch ein Weltkulturerbe), wo wir eine vollständige Nachmittags-Aktivität erleben. Hier werden wir das Grab von Cecil John Rhodes besuchen, egal ob Sie ihn lieben oder nicht, er spielte eine große Rolle in Geschichte von Simbabwe. Wir werden auch eine Pirschfahrt in dem Matobo Nationalpark machen, wo sich ein sehr erfolgreiches Zuchtprogramm von Spitz- und Breitmaulnashörnern befindet. Am Abend gibt es eine Reihe von Restaurants in Bulawayo, zwischen denen Sie wählen können.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 19 Südafrika - Bulawayo nach Messina

Nach einem kurzen Besuch im Historischen Museum Bulawayo, beginnen wir die Fahrt zurück nach Südafrika. Wir überqueren die Grenze bei Buitbridge, das kann manchmal lange dauern, und nach der Rückkehr nach Südafrika schlagen wir in der Stadt Messina, nahe der Grenze, unser Lager auf.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 20 Johannesburg

Heute starten wir früh für die Fahrt in Richtung Süden entlang der Great North Road für unser Endziel in Johannesburg, der Stadt des Goldes. Wir werden nach und nach aus dem Bushveld und Baobabs der Limpopo Provinz herausfahren, uns durch Zitronen- und Maisfeldern bewegen, um die stark besiedelten und industrialisierten Highveld und Gauteng, das Kraftwerk von Afrika zu erreichen. Wir fahren durch Pretoria, eine von Südafrikas Hauptstädten, bevor wir am späten Nachmittag in Johannesburg ankommen. Obwohl dieser letzter Abend nicht mehr zur Tour gehört, verbringt die Gruppe meistens den letzten Abend mit einem gemeinsamen Abschlussessen in einem der vielen ausgezeichneten Restaurants von Johannesburg.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Dieser Artikel bei:
Facebook Google Twitter
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 29. April 2013 um 13:04 Uhr  

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:

10:00 - 18:00 Uhr

Mittagspause 13:00-14:00 Uhr

Samstags:

10:00 - 13:00 Uhr

colibri telefon +49 781 92120

colibri email email an colibri

Beitrags-Suche

colibri  reiseservice in twitter colibri  reiseservice in facebook


Colibri-Newsletter

Der kostenlose Colibri-Newsletter informiert Sie regelmäßig über die interessantesten neuen Reiseangebote und Rabattaktionen. Abmeldung jederzeit problemlos möglich.

Impressionen...

Umrechnen 

in

  

Touren Suche

Safari (Camping)
Safari (feste Unterkunft)
Land-Leute
Familienreisen
Rundreise
Wandern-Trekking
Radtour
Bergsteigen
Baden-Tauchen
Abenteuer
Exotic
Mietwagenreise
Bahnabenteuer
Schiffsreise
2013
Äthiopien
Botswana
Kenia
Madagascar
Malawi
Mosambik
Namibia
Sambia
Simbabwe
Südafrika
Tansania
Uganda
Libyen
Sudan
Algerien

Start Touren, Safaris in Afrika Touren Afrika Süd NO-NJVJ-C Wasserfälle und Tiere 13
Drei aktuelle Highlights aus unserer Reihe „Besondere Touren“

1. Pakistan – Trekking-Tour der Superlative im Karakorum (Himalaya): Concordiaplatz – K2 Base Camp – Gondogoro La Pass

Unsere Trekking-Tour führt mitten ins Herz des Karakorum, in den „Thronsaal der Berggötter“, wie der Concordiaplatz auch genannt wird. Die Wanderung zum Concordiaplatz, zum K2 Base Camp und über den fast 5.700 m hoch gelegenen Gondogoro La Pass ist eine der beliebtesten Trekking-Strecken in Pakistan. Die Ausblicke auf die schneebedeckten Gipfel sind einzigartig. Nirgendwo sonst auf der Erde sind so viele Sieben- und Achttausender auf so engem Raum zu bestaunen.

Weitere Informationen ...

2. Irian Jaya (West-Papua), Indonesien – Eine Reise zu den Stämmen der Dani, Korowai und Asmat

Tauchen Sie ein in eine faszinierende Welt, in der sich die einheimischen Naturvölker ihre steinzeitlich geprägte Lebenweise bis heute bewahrt haben. Auf unserer Expedition zu den Stämmen der Dani, Korowai und Asmat auf der abgelegenen Insel West Papua (Irian Jaya) im äußersten Osten Indonesiens haben Sie die einmalige Chance, diese beeindruckende Kulturen kennenzulernen.

Weitere Informationen ...

3. Äthiopien – Erta Ale, Dallol, Danakil – Vergangenheit und Gegenwart

Die Reise durch den Norden Äthiopiens führt uns zum aktiven Vulkan Erta Ale, dessen brodelnder Lavasee in der Nacht wie ein Hexenkessel mystisch rumort. Dieses besondere Naturschauspiel ist nur ein Höhepunkt in der heißesten Wüste der Welt, der Danakil, mit ihren farbenschönen Salzseen, den berühmten Salzkarawanen und dem tiefsten Punkt der Erde in Dallol. Nur wenige hundert Kilometer entfernt entfaltet sich bereits eine fantastische Bergregion im Hochland Äthiopiens. Hier beeindrucken unter anderem Hyänenmänner, Kaffeeplantagen, Felsenkirchen und allgegenwärtige christliche Kirchengeschichte, genauso wie atemberaubende Landschaften und interessante Menschen.

Weitere Informationen ...